Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Schwangerschaftstest selber machen: 7 selbstgemachte Methoden und Anleitung

Von Anja Boeken ✓ Medizinisch geprüft von Dr. med. Thomas Birkner am 2. Mai 2024

Zu erfahren, ob du schwanger bist, kann einer der aufregendsten Momente im Leben eines Menschen sein.

Ob du aktiv versucht hast, schwanger zu werden, oder ob du von der Möglichkeit überrascht wurdest, es ist wichtig, deine Schwangerschaft so schnell wie möglich zu bestätigen.

Medizinische Schwangerschaftstests sind zwar die zuverlässigste Option, aber sie können teuer sein und sind vielleicht nicht für jeden verfügbar. Deshalb sind selbstgemachte Schwangerschaftstests ein erster Schritt, um eine Schwangerschaft zu bestätigen.

In diesem Artikel stellen wir dir die 7 besten selbstgemachten Schwangerschaftstests vor, die du bequem zu Hause durchführen kannst.

Diese Tests sind erschwinglich, einfach durchzuführen und können dir einen ersten Hinweis darauf geben, ob du schwanger bist oder nicht.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass diese Tests keine medizinische Qualität haben und von einer medizinischen Fachkraft bestätigt werden sollten.

Ohne Umschweife stellen wir dir die 7 selbstgemachten Schwangerschaftstests vor, die du zu Hause ausprobieren kannst.

Die 7 besten DIY-Schwangerschaftstests

Wenn du nach einer schnellen und günstigen Möglichkeit suchst, um festzustellen, ob du schwanger bist oder nicht, sind selbstgemachte Schwangerschaftstests eine gute Option.

Sie sind zwar nicht so genau wie medizinische Tests, aber sie können dir einen ersten Einblick verschaffen und dich beruhigen.

Hier sind die 7 besten selbstgemachten Schwangerschaftstests, die du zu Hause ausprobieren kannst:

1. Zahnpasta-Test

Der Zahnpasta-Test ist einer der beliebtesten selbstgemachten Schwangerschaftstests, die es gibt. Hier erfährst du, wie du ihn machst:

  1. Sammle eine kleine Menge Zahnpasta und einen Behälter.
  2. Gib die Zahnpasta in den Behälter.
  3. Gib ein paar Tropfen Urin in die Zahnpasta.
  4. Warte auf eine Reaktion.
  5. Wenn die Zahnpasta schaumig wird und die Farbe ändert, ist das Ergebnis positiv.

Der Zahnpasta-Test ist zwar einfach durchzuführen, aber es gibt einige Tipps, die du beachten solltest, damit das Ergebnis stimmt:

  • Verwendet weiße Zahnpasta ohne Gel- oder Farbzusätze, um möglichst genaue Ergebnisse zu erhalten.
  • Verwendet einen sauberen Behälter, um Verunreinigungen zu vermeiden.
  • Warte ein paar Minuten, bevor du das Ergebnis überprüfst, um eine Reaktion zu ermöglichen.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass der Zahnpasta-Test keine narrensichere Methode ist und einige potenzielle Nachteile hat.

Zum Beispiel kann die Reaktion auch dann auftreten, wenn du nicht schwanger bist, oder sie kann nicht auftreten, wenn du zwar schwanger bist, aber einen niedrigen Hormonspiegel hast.

Deshalb ist es wichtig, ein positives Ergebnis mit einem medizinischen Test und einer medizinischen Fachkraft zu bestätigen.

Wenn du nach weiteren Informationen oder Beispielen für den Zahnpasta-Test in Aktion suchst, gibt es mehrere hilfreiche Websites für deutsche Nutzer/innen.

BabyCenter.de bietet zum Beispiel eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Fotos, während Schwanger.de ein Forum anbietet, in dem Nutzer ihre Erfahrungen mit dem Zahnpasta-Test diskutieren können.

2. Zucker-Schwangerschaftstest

Ein weiterer beliebter selbstgemachter Schwangerschaftstest ist der Zuckertest. Hier erfährst du, wie du ihn machst:

  1. Sammle eine kleine Menge Zucker und ein Gefäß.
  2. Gib den Zucker in das Gefäß.
  3. Gib ein paar Tropfen Urin in den Zucker.
  4. Warte auf eine Reaktion.
  5. Wenn der Zucker verklumpt oder sich auflöst, ist das ein negatives Ergebnis. Bildet er einen Klumpen, ist das ein positives Ergebnis.

Auch wenn der Zuckertest einfach durchzuführen ist, gibt es einige Tipps, die du beachten solltest, damit das Ergebnis stimmt:

  • Verwendet Kristallzucker, keinen Puderzucker oder Zuckeraustauschstoffe.
  • Verwendet einen sauberen Behälter, um Verunreinigungen zu vermeiden.
  • Warte mindestens 10 Minuten, bevor du die Ergebnisse überprüfst, um eine Reaktion zu ermöglichen.

Es ist wichtig zu wissen, dass der Zuckertest keine zuverlässige Methode ist und einige potenzielle Nachteile hat.

Zum Beispiel kann die Reaktion auch dann auftreten, wenn du nicht schwanger bist, oder sie tritt nicht auf, wenn du schwanger bist, aber einen niedrigen Hormonspiegel hast.

Aus diesem Grund ist es wichtig, ein positives Ergebnis mit einem medizinischen Test und einer medizinischen Fachkraft zu bestätigen.

Wenn du nach weiteren Informationen oder Beispielen für den Zuckertest in der Praxis suchst, gibt es mehrere hilfreiche Websites für deutsche Leserinnen und Leser.

Eltern.de bietet zum Beispiel eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Fotos, während MamiPedia.de ein Forum anbietet, in dem Nutzer ihre Erfahrungen mit dem Zuckertest diskutieren können.

3. Schwangerschaftstest mit Bleiche

Der Bleiche-Schwangerschaftstest ist ein weiterer selbstgemachter Schwangerschaftstest, auf den viele Frauen schwören. Hier erfährst du, wie du ihn machst:

  1. Sammle eine kleine Menge Bleichmittel und einen Behälter.
  2. Gebe eine kleine Menge Urin in den Behälter.
  3. Gib eine gleiche Menge Bleichmittel in den Behälter.
  4. Warte auf eine Reaktion.
  5. Wenn die Mischung zischt oder schäumt, ist das ein positives Ergebnis. Wenn es keine Reaktion gibt, ist es ein negatives Ergebnis.

Wie bei jedem Schwangerschaftstest zu Hause kommt es auf die Genauigkeit an. Hier sind einige Tipps, die du bei der Durchführung des Bleichtests beachten solltest:

  • Verwendet unparfümierte Bleiche, um eine mögliche Beeinträchtigung der Reaktion zu vermeiden.
  • Verwendet einen sauberen Behälter, um Verunreinigungen zu vermeiden.
  • Vergewissere dich, dass du Urin und Bleichmittel zu gleichen Teilen in den Behälter gibst.
  • Warte mindestens 5-10 Minuten, bevor du das Ergebnis überprüfst, damit eine Reaktion stattfinden kann.

Der Bleichmittel-Schwangerschaftstest ist zwar einfach durchzuführen, hat aber auch einige potenzielle Nachteile. Zum Beispiel kann der Umgang mit Bleiche gefährlich sein, deshalb ist es wichtig, die richtigen Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.

Außerdem ist die Reaktion möglicherweise nicht bei allen Menschen genau, vor allem nicht bei denen mit niedrigem Hormonspiegel oder anderen medizinischen Problemen.

Wenn du nach weiteren Informationen oder Beispielen für den Bleichmittel-Schwangerschaftstest suchst, gibt es mehrere hilfreiche Websites für das deutsche Publikum.

Schwangerschaftszeit.de bietet zum Beispiel eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Fotos, während NetMoms.de ein Forum anbietet, in dem Nutzerinnen ihre Erfahrungen mit dem Bleichtest diskutieren können.

4. Pine-Sol-Schwangerschaftstest

Der Pine-Sol-Schwangerschaftstest ist ein weiterer beliebter selbstgemachter Schwangerschaftstest. Hier erfährst du, wie du ihn machst:

  1. Sammle eine kleine Menge Pine-Sol und einen Behälter.
  2. Gebe eine kleine Menge Urin in das Gefäß.
  3. Gib eine gleiche Menge Pine-Sol in den Behälter.
  4. Warte auf eine Reaktion.
  5. Wenn sich die Farbe der Mischung ändert, ist das ein positives Ergebnis. Wenn es keine Veränderung gibt, ist es ein negatives Ergebnis.

Wie bei jedem Schwangerschaftstest zu Hause ist auch beim Pine-Sol-Test Genauigkeit wichtig. Hier sind einige Tipps, die du beachten solltest:

  • Verwendet normal starke Pine-Sol.
  • Verwendet einen sauberen Behälter, um Verunreinigungen zu vermeiden.
  • Vergewissere dich, dass du gleiche Teile von Urin und Pine-Sol in den Behälter gibst.
  • Warte mindestens 5-10 Minuten, bevor du das Ergebnis überprüfst.

Der Pine-Sol-Schwangerschaftstest ist zwar einfach durchzuführen, hat aber auch einige potenzielle Nachteile.

Zum Beispiel kann es sein, dass die Reaktion nicht bei allen Menschen genau ist, vor allem nicht bei denen mit niedrigem Hormonspiegel oder anderen Krankheiten.

Außerdem kann der starke Geruch von Pine-Sol für manche Frauen überwältigend sein.

Wenn du nach weiteren Informationen oder Beispielen für den Pine-Sol-Schwangerschaftstest suchst, gibt es mehrere hilfreiche Websites für deutsche Nutzer/innen. BabyCenter.de bietet zum Beispiel eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Fotos, während Schwangerschaftszeit.de ein Forum anbietet, in dem Nutzerinnen ihre Erfahrungen mit dem Test diskutieren können.

5. Essig-Schwangerschaftstest

Der Essig-Schwangerschaftstest ist ein beliebter selbstgemachter Schwangerschaftstest, der mit Essig und Urin durchgeführt wird.

Hier ist, wie man ihn macht:

  1. Sammle eine kleine Menge weißen Essig und einen Behälter.
  2. Gebe eine kleine Menge Urin in das Gefäß.
  3. Gib eine gleiche Menge weißen Essig in den Behälter.
  4. Warte auf eine Reaktion.
  5. Wenn sich die Farbe der Mischung ändert, ist das ein positives Ergebnis. Wenn es keine Veränderung gibt, ist es ein negatives Ergebnis.

Bei der Durchführung des Essig-Schwangerschaftstests ist es wichtig, ein paar Tipps zu beachten, um die Genauigkeit zu gewährleisten:

  • Verwendet weißen Essig anstelle von Apfelessig, da dieser das Ergebnis beeinflussen kann.
  • Verwendet einen sauberen Behälter, um Verunreinigungen zu vermeiden.
  • Vergewissere dich, dass du zu gleichen Teilen Urin und weißen Essig in den Behälter gibst.
  • Warte mindestens 10-15 Minuten, bevor du das Ergebnis überprüfst.

Wie bei jedem selbst gemachten Schwangerschaftstest gibt es auch beim Essig-Schwangerschaftstest einige potenzielle Nachteile.

So kann es sein, dass die Reaktion nicht bei allen Menschen genau ist und dass bestimmte Medikamente oder Krankheiten die Ergebnisse beeinflussen können. Außerdem kann der Essiggeruch ziemlich stark und unangenehm sein.

Für das deutsche Publikum, das nach weiteren Informationen oder Beispielen für den Essig-Schwangerschaftstest sucht, bieten Websites wie Babycenter.de und Schwangerschaftszeit.de detaillierte Anleitungen und Foren, in denen Nutzer/innen ihre Erfahrungen teilen und Fragen stellen können.

6. Schwangerschaftstest mit Löwenzahnblättern

Wenn du Löwenzahn in deinem Garten hast, kannst du aus seinen Blättern einen Schwangerschaftstest machen.

So geht’s:

  1. Pflücke eine Handvoll frischer Löwenzahnblätter und wasche sie gründlich.
  2. Lege die Blätter in ein sauberes Gefäß und gieße so viel Urin darüber, dass sie vollständig durchtränkt sind.
  3. Lasse die Blätter für etwa 10 Minuten stehen.
  4. Überprüfe die Blätter nach 10 Minuten. Wenn rote Blasen auf den Blättern erscheinen, bedeutet das, dass du schwanger bist.

Tipps zur Genauigkeit:

  • Verwendet frische Löwenzahnblätter für die besten Ergebnisse.
  • Achte darauf, dass die Blätter vollständig mit Urin bedeckt sind.
  • Verwendest du den ersten Urin des Tages, erhältst du die genauesten Ergebnisse.
  • Wiederhole den Test ein paar Tage später, wenn du ein negatives Ergebnis erhältst, aber immer noch Schwangerschaftssymptome hast.

Mögliche Nachteile:

Wenn du nach frischen Löwenzahnblättern suchst, kannst du auf dem Bauernmarkt oder im Bioladen nach „Löwenzahnblätter“ suchen.

Schau dir diesen Artikel über „Schwangerschaftstests selber machen“ auf babycenter.de an, um weitere Ideen für selbstgemachte Schwangerschaftstests zu finden.

7. Backpulver-Schwangerschaftstest

Backpulver, auch bekannt als Natriumbicarbonat, ist eine Zutat, die in den meisten Küchen zu finden ist. Dieser Test ist einfach durchzuführen und weist das Hormon hCG im Urin nach. Hier erfährst du, wie du den Backpulver-Schwangerschaftstest zu Hause durchführen kannst:

  1. Nimm eine saubere Tasse und gib zwei Esslöffel Backpulver hinein.
  2. Gib Urin zu dem Natron in der Tasse und warte auf eine Reaktion.
  3. Wenn das Gemisch aufsprudelt und Blasen wirft, ist das Ergebnis positiv und deutet auf eine Schwangerschaft hin.
  4. Wenn es keine Reaktion gibt, ist der Test negativ.

Tipps für die Genauigkeit:

  • Verwendet den ersten Urin des Tages, da er die höchste Konzentration des hCG-Hormons enthält.
  • Verwende eine frische Urinprobe und verwende keinen Urin, der zu lange gestanden hat.
  • Befolge die Anweisungen genau und verwende die richtige Menge Backpulver, um ungenaue Ergebnisse zu vermeiden.

Potenzielle Nachteile:

  • Dieser Test ist nicht sehr zuverlässig und kann falsch-positive oder falsch-negative Ergebnisse liefern.
  • Die Reaktion kann durch andere Faktoren wie z.B. das Vorhandensein von Säure im Urin ausgelöst werden.

Diese deutsche Website bietet eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Durchführung des Backpulver-Schwangerschaftstests: https://www.mamiwiki.de/baking-soda-schwangerschaftstest.

Wie zuverlässig sind selbstgemachte Schwangerschaftstests?

Herauszufinden, ob du schwanger bist, kann eine aufregende und wichtige Zeit sein, und viele Frauen wollen es so schnell wie möglich wissen.

Während medizinische Schwangerschaftstests leicht erhältlich sind, bevorzugen manche Frauen für den ersten Schritt selbst gemachte Tests, weil sie erschwinglich und leicht zugänglich sind.

Es ist jedoch wichtig, die Grenzen dieser Tests zu kennen und die Ergebnisse von einer medizinischen Fachkraft bestätigen zu lassen.

Einschränkungen von selbstgemachten Tests im Vergleich zu medizinischen Tests

Selbstgemachte Schwangerschaftstests sind nicht so zuverlässig wie medizinische Tests, und es besteht ein höheres Risiko für falsch negative oder falsch positive Ergebnisse.

Die Genauigkeit dieser Tests kann auch von Faktoren wie dem Zeitpunkt des Tests und den verwendeten Inhaltsstoffen abhängen.

Es ist wichtig, sich vor Augen zu halten, dass diese Tests kein Ersatz für eine medizinische Behandlung sind und nicht als alleiniger Indikator für eine Schwangerschaft verwendet werden sollten.

Wichtige Bestätigung der Ergebnisse durch eine medizinische Fachkraft

Selbst gemachte Schwangerschaftstests können zwar einen ersten Hinweis auf eine Schwangerschaft geben, aber es ist wichtig, die Ergebnisse von einer medizinischen Fachkraft bestätigen zu lassen.

Medizinische Schwangerschaftstests können eine Schwangerschaft früher und mit größerer Genauigkeit feststellen, und eine medizinische Fachkraft kann auch wichtige Informationen und Unterstützung während der Schwangerschaft liefern.

Hilfreiche Ressourcen für die Suche nach einer medizinischen Fachkraft in Deutschland

Wenn du eine medizinische Fachkraft in Deutschland suchst, um deine Schwangerschaft zu bestätigen oder dich vorgeburtlich betreuen zu lassen, gibt es viele Möglichkeiten.

Das deutsche Bundesministerium für Gesundheit stellt ein Verzeichnis von Gesundheitsdienstleistern zur Verfügung, und es gibt auch Online-Verzeichnisse und Ressourcen speziell für die Suche nach Geburtshelfern und Gynäkologen.

Es ist wichtig, zu recherchieren und eine medizinische Fachkraft auszuwählen, die deinen Bedürfnissen und Vorlieben entspricht.

Fazit

m Schluss haben wir die 7 besten selbstgemachten Schwangerschaftstests vorgestellt, die du zu Hause mit gewöhnlichen Haushaltsgegenständen durchführen kannst.

Zu diesen Tests gehören der Zahnpasta-Test, der Zucker-Schwangerschaftstest, der Bleiche-Schwangerschaftstest, der Pine-Sol-Schwangerschaftstest, der Essig-Schwangerschaftstest, der Löwenzahnblätter-Schwangerschaftstest und der Backnatron-Schwangerschaftstest.

Diese Tests können zwar praktisch und kostengünstig sein, aber sie sind nicht so zuverlässig wie medizinische Tests.

Deshalb empfehlen wir den Leserinnen und Lesern, ihre Ergebnisse von einem Arzt oder einer Ärztin bestätigen zu lassen.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass eine Schwangerschaft eine Reise ist, die man am besten mit der Unterstützung von Angehörigen und medizinischen Fachkräften teilt.

Wenn du Fragen oder Bedenken bezüglich deiner Schwangerschaft hast, wende dich unbedingt an eine Fachkraft im Gesundheitswesen.

Wir empfehlen dir auch, hilfreiche Ressourcen zu suchen, die dich auf deinem Weg durch die Schwangerschaft begleiten.

In Deutschland gibt es viele Anlaufstellen für werdende Eltern, darunter Hebammen, Gynäkologen und Hausärzte. Zögere nicht, dir die Unterstützung zu holen, die du brauchst.

Häufig gestellte Fragen

  • Welche sind die besten selbstgemachten Schwangerschaftstests?
    Die sieben besten selbstgemachten Schwangerschaftstests sind der Zahnpasta-Test, der Zucker-Schwangerschaftstest, der Bleiche-Schwangerschaftstest, der Kiefernsalz-Schwangerschaftstest, der Essig-Schwangerschaftstest, der Löwenzahnblätter-Schwangerschaftstest und der Backpulver-Schwangerschaftstest.
  • Wie genau sind selbstgemachte Schwangerschaftstests?
    Einige Menschen schwören zwar auf die Genauigkeit von selbstgemachten Schwangerschaftstests, aber sie gelten nicht als so zuverlässig wie medizinische Schwangerschaftstests. Die Genauigkeit dieser Tests kann je nach Faktoren wie der Qualität der verwendeten Zutaten und dem Zeitpunkt des Tests variieren.
  • Wie schnell kann ich einen selbstgemachten Schwangerschaftstest machen?
    Der Zeitpunkt für die Anwendung eines selbstgemachten Schwangerschaftstests hängt von dem verwendeten Test ab. Einige Tests, wie der Zuckerschwangerschaftstest und der Löwenzahnblätter-Schwangerschaftstest, können bereits am ersten Tag der ausbleibenden Periode durchgeführt werden. Andere Tests, wie der Pine-Sol-Schwangerschaftstest, sollten später in der Schwangerschaft durchgeführt werden.
  • Kann ein selbstgemachter Schwangerschaftstest einen medizinischen Test ersetzen?
    Nein, ein selbst gemachter Schwangerschaftstest kann einen medizinischen Test nicht ersetzen. Diese Tests können zwar einen Hinweis auf eine Schwangerschaft geben, aber es ist wichtig, die Ergebnisse von einer medizinischen Fachkraft bestätigen zu lassen.
  • Was soll ich tun, wenn mein selbst gemachter Schwangerschaftstest positiv ist?
    Wenn dein selbstgemachter Schwangerschaftstest positiv ist, ist es wichtig, dass du dir das Ergebnis so schnell wie möglich von einer medizinischen Fachkraft bestätigen lässt. Er kann dich mit Informationen zur Schwangerschaftsvorsorge versorgen und dich auf deinem Weg durch die Schwangerschaft begleiten.
  • Gibt es irgendwelche Nachteile bei der Verwendung eines selbstgemachten Schwangerschaftstests?
    Ja, die Verwendung eines selbst gemachten Schwangerschaftstests kann auch Nachteile haben. Diese Tests sind nicht so reguliert wie medizinische Tests, und die Qualität und Genauigkeit der Ergebnisse kann variieren. Es ist wichtig, dass du dir die Ergebnisse von einer medizinischen Fachkraft bestätigen lässt und einen Arzt aufsuchst, wenn du Bedenken oder Fragen zu deiner Schwangerschaft hast.
Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Stimmen


Kommentare sind geschlossen.