Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Tampons in der Schwangerschaft: Ist es erlaubt? Tipps + Risiken

Von Anja Boeken ✓ Medizinisch geprüft von Dr. med. Thomas Birkner am 19. März 2024

Die Schwangerschaft ist für werdende Mütter eine einzigartige und transformative Zeit.

Während dieser Zeit durchläuft der weibliche Körper eine Reihe von körperlichen Veränderungen, während er sich auf das Wachstum und die Entwicklung des Babys vorbereitet.

Diese Veränderungen können sich auf viele Aspekte des täglichen Lebens auswirken, auch auf die Menstruation.

Für viele Frauen ist die Verwendung von Tampons eine vertraute und bequeme Art, ihre Periode zu regeln.

Während der Schwangerschaft können sich Frauen jedoch fragen, ob es sicher ist, weiterhin Tampons zu benutzen.

Es ist wichtig, dass schwangere Frauen die möglichen Risiken und Vorteile der Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft kennen.

Die falsche Wahl der Menstruationsprodukte kann zu Unwohlsein, Infektionen und sogar zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen.

Daher ist es wichtig zu wissen, ob Tampons während der Schwangerschaft sicher sind und eine informierte Entscheidung zu treffen.

Dieser Artikel soll werdenden Müttern genaue und verlässliche Informationen darüber geben, ob es sicher ist, Tampons während der Schwangerschaft zu benutzen.

Wir gehen auf die Risiken und Vorteile ein, die mit der Verwendung von Tampons verbunden sind, diskutieren mögliche Alternativen und geben Tipps für die sichere Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft.

Am Ende dieses Artikels solltest du in der Lage sein, eine fundierte Entscheidung darüber zu treffen, ob du während deiner Schwangerschaft Tampons verwenden willst oder nicht.

Die Vor- und Nachteile der Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft

Die Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft kann für viele Frauen eine bequeme Option sein, die sie anderen Menstruationsprodukten vorziehen.

Es gibt jedoch sowohl Vor- als auch Nachteile, die du bedenken solltest, bevor du dich für die Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft entscheidest.

In diesem Abschnitt werden wir die Vorteile und Risiken der Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft im Detail untersuchen.

Vorteile der Verwendung von Tampons in der Schwangerschaft

  • Komfort: Viele Frauen finden, dass Tampons bequemer sind als andere Menstruationsprodukte, besonders bei körperlichen Aktivitäten wie Sport oder Schwimmen. Auch bei alltäglichen Aktivitäten können Tampons bequemer sein, da sie weniger sperrig sind und besser vor dem Auslaufen schützen können.
  • Weniger Unordnung: Tampons sind eine sauberere Option, um die Menstruation zu regulieren, als Binden, die sperrig sind und verrutschen oder auslaufen können. Tampons machen auch das tägliche Wechseln der Binde überflüssig und reduzieren so die Menge an Abfall, die während des Menstruationszyklus anfällt.
  • Kein Geruch: Tampons können Menstruationsgeruch reduzieren, da sie den Menstruationsfluss absorbieren und verhindern, dass er mit der Luft in Kontakt kommt.
  • Vertrautheit: Viele Frauen sind bereits mit Tampons als Menstruationsprodukt vertraut und fühlen sich wohler, wenn sie sie benutzen, als wenn sie neue Produkte ausprobieren.

Es ist wichtig zu wissen, dass Tampons während der Schwangerschaft zwar Vorteile bieten können, aber auch Risiken bergen, die vor der Verwendung berücksichtigt werden sollten.

Im nächsten Abschnitt gehen wir auf die möglichen Risiken bei der Verwendung von Tampons in der Schwangerschaft ein.

Beispiel: Für Frauen, die es gewohnt sind, vor der Schwangerschaft Tampons zu benutzen, kann die weitere Verwendung ein Gefühl der Vertrautheit und des Komforts vermitteln.

Das liegt daran, dass Tampons ähnlich funktionieren wie vor der Schwangerschaft, und Frauen ziehen es vielleicht vor, bei einem Produkt zu bleiben, mit dem sie bereits vertraut sind.

Risiken der Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft

Obwohl Tampons während der Schwangerschaft Vorteile bieten können, bergen sie auch einige Risiken, die vor der Verwendung berücksichtigt werden sollten.

Zu diesen Risiken gehören:

  • Infektionsrisiko: Tampons können das Infektionsrisiko während der Schwangerschaft erhöhen, da sie Bakterien in den Vaginalbereich einbringen können. Das liegt daran, dass der Gebärmutterhals während der Schwangerschaft offener ist, so dass Bakterien leichter in die Gebärmutter gelangen können.
  • Toxisches Schocksyndrom (TSS): Tampons werden mit TSS in Verbindung gebracht, einer seltenen, aber schweren bakteriellen Infektion, die in schweren Fällen zu Organversagen und sogar zum Tod führen kann. Auch wenn das Risiko eines TSS gering ist, ist es dennoch wichtig, sich der Symptome bewusst zu sein und sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn sie auftreten.
  • Beschwerden: Bei einigen Frauen kann die Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft aufgrund der veränderten Form und Position des Gebärmutterhalses unangenehm sein. Dies kann das Einführen und Entfernen von Tampons erschweren und zu Unbehagen oder sogar Schmerzen führen.
  • Blutungen: Tampons können manchmal Blutungen während der Schwangerschaft verursachen, besonders im ersten Trimester. Das liegt daran, dass der Gebärmutterhals während der Schwangerschaft empfindlicher ist und leichter bluten kann.

Vergleich zwischen Tampons und Binden

Wenn es um die Wahl zwischen Tampons und Binden während der Schwangerschaft geht, haben beide Optionen ihre Vor- und Nachteile.

Hier ist ein Vergleich zwischen den beiden:

  • Komfort: Tampons sind im Allgemeinen bequemer als Binden, besonders bei körperlichen Aktivitäten wie Sport oder Schwimmen. Manche Frauen können jedoch während der Schwangerschaft aufgrund der Veränderungen des Gebärmutterhalses Unbehagen bei der Verwendung von Tampons empfinden.
  • Sauberkeit: Binden können unordentlicher sein als Tampons, da sie bei der Benutzung verrutschen oder auslaufen können. Tampons sind eine sauberere Option, um die Menstruation zu kontrollieren, können aber Blutungen verursachen, wenn sie nicht häufig gewechselt werden.
  • Bequemlichkeit: Tampons sind bequemer als Binden, wenn es darum geht, sie zu wechseln und zu entsorgen. Allerdings sind Binden für Frauen, die noch keine Erfahrung mit Menstruationsprodukten haben oder Schwierigkeiten beim Einführen von Tampons haben, einfacher zu benutzen.
  • Gesundheitsrisiken: Sowohl Tampons als auch Binden bergen Gesundheitsrisiken, aber Tampons bergen ein etwas höheres Risiko für Infektionen und das toxische Schocksyndrom. Binden können bei manchen Frauen Reizungen oder Ausschläge verursachen.

Letztendlich ist die Entscheidung zwischen Tampons und Binden während der Schwangerschaft eine Frage der persönlichen Vorliebe und des Komforts.

Es ist wichtig, dass du die Risiken und Vorteile jeder Option abwägst und diejenige wählst, die für dich am besten geeignet ist.

Die Risiken der Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft

Tampons bieten zwar Bequemlichkeit und Komfort während der Schwangerschaft, aber sie bergen auch gewisse Risiken, die vor der Verwendung bedacht werden sollten.

Eines der größten Risiken bei der Verwendung von Tampons in der Schwangerschaft ist das erhöhte Infektionsrisiko.

Die Risiken einer Infektion während der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft ist der Gebärmutterhals offener als sonst, so dass Bakterien leichter in die Gebärmutter eindringen können.

Das kann zu einem erhöhten Infektionsrisiko führen, das sowohl für die Mutter als auch für den sich entwickelnden Fötus gefährlich sein kann.

Außerdem können die hormonellen Veränderungen, die während der Schwangerschaft auftreten, das Gleichgewicht der Bakterien im Vaginalbereich verändern und ihn anfälliger für Infektionen machen.

Es gibt verschiedene Arten von Infektionen, die während der Schwangerschaft auftreten können, darunter bakterielle Vaginose, Hefeinfektionen und sexuell übertragbare Infektionen (STIs).

Diese Infektionen können eine Vielzahl von Symptomen wie Juckreiz, Brennen und Ausfluss verursachen und können auch zu ernsteren Komplikationen wie vorzeitigen Wehen und niedrigem Geburtsgewicht führen.

Wenn es um die Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft geht, kann das Infektionsrisiko durch richtige Hygienemaßnahmen minimiert werden.

Dazu gehört, den Tampon häufig zu wechseln, sich vor und nach dem Einführen die Hände zu waschen und die richtige Tampongröße zu verwenden.

Es ist auch wichtig, Tampons nicht über Nacht oder länger als acht Stunden am Stück zu benutzen, da dies das Infektionsrisiko erhöhen kann.

Wenn du während der Schwangerschaft Symptome einer Infektion bemerkst, ist es wichtig, dass du sofort einen Arzt aufsuchst.

Dein Arzt oder deine Ärztin kann die Infektion diagnostizieren und eine angemessene Behandlung durchführen, um deine Gesundheit und die deines Babys zu schützen.

Toxisches Schocksyndrom und seine Symptome

Das toxische Schocksyndrom (TSS) ist eine seltene, aber potenziell lebensbedrohliche Erkrankung, die mit dem Gebrauch von Tampons in Verbindung gebracht wird.

Das TSS wird durch Toxine verursacht, die von bestimmten Bakterienarten produziert werden, und kann verschiedene Organe im Körper angreifen, darunter die Leber, die Nieren und das Herz.

Symptome von TSS können sein:

  • Hohes Fieber
  • Brechreiz
  • Durchfall
  • Ausschlag
  • Muskelschmerzen
  • Schwindel
  • Verwirrung
  • Krämpfe

Unbehandelt kann TSS schnell zu ernsteren Komplikationen wie Nieren- und Leberversagen und sogar zum Tod führen.

Obwohl TSS selten vorkommt, ist es wichtig, die Symptome zu kennen und sofort einen Arzt aufzusuchen, wenn du eines davon bemerkst.

Das Risiko, an TSS zu erkranken, ist bei der Verwendung von Tampons mit hoher Saugfähigkeit höher, vor allem, wenn sie über längere Zeit im Körper bleiben.

Um das TSS-Risiko zu minimieren, ist es wichtig, den Tampon mit der geringstmöglichen Saugkraft zu verwenden und ihn häufig zu wechseln, am besten alle 4-6 Stunden.

Es ist auch eine gute Idee, Tampons abwechselnd mit Binden zu benutzen und Tampons nicht über Nacht zu verwenden.

Wenn du bei der Verwendung eines Tampons Symptome von TSS bemerkst, solltest du den Tampon sofort entfernen und sofort einen Arzt aufsuchen. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung kann in Fällen von TSS lebensrettend sein.

Wie Tampons während der Schwangerschaft Unbehagen verursachen können

Viele Frauen finden, dass die Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft unangenehm sein kann, und dafür gibt es mehrere Gründe.

Erstens können sich die hormonellen Veränderungen während der Schwangerschaft auf das Scheidenmilieu auswirken und es empfindlicher und anfälliger für Reizungen machen.

Das kann das Einführen und Entfernen von Tampons unangenehm machen und auch zu einem erhöhten Infektionsrisiko führen.

Zweitens: Da die Gebärmutter während der Schwangerschaft wächst und sich ausdehnt, kann sie Druck auf die Blase und andere Organe in der Beckenregion ausüben.

Das kann Unbehagen verursachen und das Einführen und Entfernen von Tampons erschweren.

Und schließlich empfinden manche Frauen Tampons während der Schwangerschaft einfach als unangenehm, weil sich ihre persönlichen Vorlieben oder ihr Körperempfinden verändert haben.

Wenn die Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft für dich unangenehm ist, gibt es mehrere Alternativen, die du in Betracht ziehen kannst.

Binden und Slipeinlagen sind eine beliebte Option, da sie bequem und einfach zu benutzen sind.

Menstruationstassen sind eine weitere Alternative, denn sie sind wiederverwendbar, umweltfreundlich und oft bequemer als Tampons.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass der Körper jeder Frau anders ist und dass das, was bei der einen funktioniert, bei der anderen vielleicht nicht funktioniert.

Wenn du während der Schwangerschaft Beschwerden bei der Verwendung von Tampons hast, solltest du mit deinem Arzt oder deiner Ärztin sprechen, um deine Möglichkeiten zu erkunden und die beste Lösung für dich zu finden.

Wie wichtig ist es, einen Arzt zu konsultieren, bevor du Tampons in der Schwangerschaft verwendest

Es ist immer wichtig, mit deinem Arzt oder deiner Ärztin zu sprechen, bevor du Tampons in der Schwangerschaft verwendest.

Denn die Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft birgt einige Risiken, die für schwangere Frauen schwerwiegender sein können als für nicht schwangere Frauen.

Dein medizinischer Betreuer kann dir dabei helfen, deine persönlichen Risiken und Vorteile der Tamponbenutzung während der Schwangerschaft anhand deiner individuellen Gesundheitsgeschichte und deines aktuellen Schwangerschaftsstatus zu beurteilen.

Er kann dir auch Tipps geben, wie du mögliche Risiken bei der Verwendung von Tampons minimieren kannst.

Im Allgemeinen können Gesundheitsdienstleister von der Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft abraten, wenn du:

  • Ein toxisches Schocksyndrom in der Vergangenheit aufgetreten ist
  • Wenn du in letzter Zeit vaginale Infektionen oder andere Infektionen im Beckenbereich hattest
  • Sind während der Schwangerschaft starke Blutungen oder Blutgerinnsel aufgetreten
  • Hattest du kürzlich eine Fehlgeburt oder andere Komplikationen während deiner Schwangerschaft

Wenn dein medizinischer Betreuer feststellt, dass die Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft für dich sicher ist, kann er dir bestimmte Vorsichtsmaßnahmen empfehlen, um das Risiko einer Infektion oder anderer Komplikationen zu minimieren.

Dazu können gehören:

  • Nur Tampons mit geringer Saugfähigkeit verwenden
  • Den Tampon häufig wechseln (mindestens alle vier bis sechs Stunden)
  • Vermeide den Tampongebrauch über Nacht
  • Verwendung von Binden oder Slipeinlagen anstelle von Tampons, wenn möglich
  • Beobachte deinen Vaginalausfluss auf Anzeichen einer Infektion oder ungewöhnliche Veränderungen

Es ist wichtig, daran zu denken, dass jede Frau anders schwanger ist und dass das, was bei der einen funktioniert, bei der anderen vielleicht nicht funktioniert.

Wenn du eng mit deinem Arzt oder deiner Ärztin zusammenarbeitest und dich an seine oder ihre Empfehlungen hältst, kannst du eine sichere und auf deine individuellen Bedürfnisse abgestimmte Entscheidung über die Verwendung von Tampons in der Schwangerschaft treffen.

Alternativen zu Tampons während der Schwangerschaft

Wenn du dich entschieden hast, dass Tampons während der Schwangerschaft nicht die richtige Wahl für dich sind, gibt es mehrere Alternativen, die dir helfen, deine Menstruation zu kontrollieren.

In diesem Abschnitt werden wir die verschiedenen Möglichkeiten und ihre Vor- und Nachteile besprechen.

Übersicht über alternative Menstruationsprodukte

  • Binden

Binden sind die häufigste Alternative zu Tampons und in den meisten Geschäften erhältlich. Sie werden außerhalb des Körpers getragen und mit Klebestreifen an der Unterwäsche befestigt.

Binden gibt es in verschiedenen Größen und Dicken, um der unterschiedlichen Stärke der Menstruation gerecht zu werden.

Sie bestehen in der Regel aus einer Kombination aus Kunststoff und Baumwolle, obwohl einige Marken auch Bio-Varianten anbieten.

Vorteile:

  • Einfach zu benutzen
  • Sofort verfügbar
  • Kann über einen längeren Zeitraum getragen werden
  • Kein Risiko eines toxischen Schocksyndroms

Nachteile:

  • Kann sich sperrig und unkomfortabel anfühlen
  • Kann verrutschen und auslaufen
  • Kann Reizungen und Scheuerstellen verursachen
  • Kann zu Abfalldeponien beitragen
  • Menstruationstassen

Menstruationstassen sind eine relativ neue Alternative zu Tampons und Binden. Sie bestehen aus medizinischem Silikon oder Gummi und werden in die Vagina eingeführt, wo sie das Menstruationsblut auffangen.

Menstruationstassen können bis zu 12 Stunden lang getragen werden und sind bei richtiger Pflege mehrere Jahre lang wiederverwendbar. Es gibt sie in verschiedenen Größen, damit sie sich dem Körper der Benutzerin anpassen.

Vorteile:

  • Kann bis zu 12 Stunden lang getragen werden
  • Kann mehrere Jahre lang wiederverwendet werden
  • Kein Risiko eines toxischen Schocksyndroms
  • Umweltfreundlich

Nachteile:

  • Kann schwierig einzuführen und zu entfernen sein
  • Kann Unbehagen oder Auslaufen verursachen, wenn es nicht richtig eingeführt wird
  • Kann beim Entleeren und Reinigen unordentlich sein
  • Nicht ohne Weiteres im Handel erhältlich
  • Periodenunterwäsche

Periodenunterwäsche ist eine weitere Alternative zu Tampons und Binden. Sie besteht aus einem feuchtigkeitsableitenden, saugfähigen Material und hat eine wasserdichte Schicht, die das Auslaufen verhindert.

Menstruationsunterwäsche kann allein oder als Ersatz für eine Menstruationstasse oder einen Bindenersatz getragen werden. Es gibt sie in verschiedenen Größen und Ausführungen.

Vorteile:

  • Kann allein oder als Ergänzung zu anderen Menstruationsprodukten getragen werden
  • Kein Risiko eines toxischen Schocksyndroms
  • Umweltfreundlich
  • Komfortabel und leicht zu tragen

Nachteile:

  • Kann sich sperrig anfühlen
  • Kann teuer sein
  • Kann nicht genug Schutz für Tage mit starkem Fluss bieten
  • Muss möglicherweise häufig gewaschen werden

Tipps für die Wahl des richtigen Alternativprodukts

Bei der Wahl eines alternativen Menstruationsprodukts während der Schwangerschaft gibt es ein paar Dinge zu beachten. Hier sind einige Tipps, die dir helfen, das richtige Produkt für dich zu wählen:

  1. Berücksichtige deine Regelblutung: Verschiedene Menstruationsprodukte sind für unterschiedliche Mengen an Regelblutung ausgelegt. Wenn du eine starke Regelblutung hast, solltest du eine Menstruationstasse oder Menstruationsunterwäsche in Betracht ziehen, die mehr Flüssigkeit aufnehmen kann als Binden. Wenn du hingegen eine leichte Regelblutung hast, kannst du vielleicht einen dünneren Brei oder Menstruationsunterwäsche verwenden.
  2. Denk an den Komfort: Während der Schwangerschaft kann es sein, dass du dich im Vaginalbereich unwohl fühlst oder empfindlich bist. Entscheide dich für ein Produkt, das weich und flexibel ist und aus atmungsaktivem Material besteht. Manche Frauen finden, dass Menstruationstassen bequemer sind als Tampons oder Binden, da sie aus medizinischem Silikon oder Latex hergestellt sind und die Vagina nicht austrocknen.
  3. Prüf die Materialien: Manche Frauen bevorzugen biologische oder natürliche Menstruationsprodukte, da diese keine synthetischen Materialien oder Chemikalien enthalten, die die Haut reizen können. Achte auf Produkte aus Baumwolle, Bambus oder anderen Naturfasern.
  4. Berücksichtige deinen Lebensstil: Dein Lebensstil und deine täglichen Aktivitäten können Einfluss darauf haben, welches Menstruationsprodukt für dich am besten geeignet ist. Wenn du zum Beispiel regelmäßig Sport treibst, solltest du ein Produkt wählen, das für den aktiven Gebrauch geeignet ist, wie z.B. Menstruationsunterwäsche mit feuchtigkeitsableitenden Eigenschaften. Wenn du häufig unterwegs bist, bevorzugst du vielleicht ein Produkt, das leicht zu benutzen und zu wechseln ist, wie zum Beispiel eine Menstruationstasse.
  5. Sprich mit deinem Arzt: Wie immer ist es wichtig, mit deinem Arzt zu sprechen, bevor du ein neues Menstruationsprodukt während der Schwangerschaft verwendest. Dein Arzt kann dir dabei helfen, herauszufinden, welches Produkt für dich sicher ist und dich bei der richtigen Anwendung beraten.

Wenn du diese Faktoren berücksichtigst und dir die Zeit nimmst, das richtige alternative Menstruationsprodukt auszuwählen, kannst du dich während deiner Schwangerschaft wohlfühlen und selbstbewusst bleiben.

Denke daran, dass es keine Einheitslösung gibt. Sei also geduldig und probiere verschiedene Produkte aus, bis du das für dich am besten geeignete findest.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es wichtig ist, die Vor- und Nachteile der Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft abzuwägen.

Tampons bieten zwar Komfort und Vertrautheit, aber sie bergen auch potenzielle Risiken wie Infektionen und das toxische Schocksyndrom.

Daher ist es wichtig, vor der Verwendung von Tampons in der Schwangerschaft einen Arzt zu konsultieren, um sicherzustellen, dass sie für die Mutter und das Baby sicher sind.

Außerdem können alternative Menstruationsprodukte wie Binden, Menstruationstassen und Menstruationsunterwäsche eine sicherere und bequemere Option während der Schwangerschaft sein.

Letztendlich sollte das Wohlbefinden von Mutter und Kind oberste Priorität haben, wenn es um die Wahl von Menstruationsprodukten während der Schwangerschaft geht.

Häufig gestellte Fragen

  • Ist es sicher, während der Schwangerschaft Tampons zu benutzen?
    Die Sicherheit der Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft wird unter Medizinern immer noch diskutiert. Während einige Ärzte die Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft für sicher halten, raten andere wegen des möglichen Risikos einer Infektion und des toxischen Schocksyndroms (TSS) davon ab. Es ist wichtig, dass du dich mit deinem Gesundheitsdienstleister berätst, bevor du Tampons während der Schwangerschaft verwendest.
  • Welche Risiken bestehen bei der Verwendung von Tampons in der Schwangerschaft?
    Zu den Hauptrisiken bei der Verwendung von Tampons in der Schwangerschaft gehören das Infektionsrisiko und TSS. Tampons können auch Unwohlsein und Blutungen verursachen, besonders in den späteren Phasen der Schwangerschaft, wenn der Gebärmutterhals empfindlicher ist.
  • Kann die Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft dem Baby schaden?
    Es gibt keine Hinweise darauf, dass die Verwendung von Tampons während der Schwangerschaft dem Baby direkt schaden kann. Es ist jedoch wichtig, alle Aktivitäten zu vermeiden, die das Risiko einer Infektion oder Schädigung des Babys erhöhen könnten.
  • Welche alternativen Menstruationsprodukte gibt es für schwangere Frauen?
    Zu den alternativen Menstruationsprodukten für Schwangere gehören Binden, Menstruationstassen und Menstruationsunterwäsche. Diese Produkte bieten ähnliche Vorteile wie Tampons, aber ohne die möglichen Risiken.
  • Wie wähle ich das richtige alternative Menstruationsprodukt für die Schwangerschaft?
    Das richtige alternative Menstruationsprodukt während der Schwangerschaft hängt von deinen individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Achte bei der Wahl eines alternativen Produkts auf Faktoren wie Komfort, Saugfähigkeit und Benutzerfreundlichkeit. Außerdem ist es wichtig, dass du dich mit deinem Arzt absprichst, bevor du deine Menstruationsroutine während der Schwangerschaft änderst.
Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Stimmen


Kommentare sind geschlossen.