Wenn du über die Links auf unserer Seite bestellst, erhalten wir möglicherweise eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen. Diese Bildungsinhalte sind kein Ersatz für eine professionelle Beratung.

Gewichtszunahme in der Schwangerschaft: Monatliche Zunahme Tabelle & Tipps

Von Anja Boeken ✓ Medizinisch geprüft von Dr. med. Thomas Birkner am 20. März 2024

Du bist schwanger und plötzlich dreht sich alles um Zahlen: Wie viel solltest du pro Monat zunehmen?

Ich hab’s selbst durchgemacht und mir jede Menge Tabellen angeschaut. Aber erst als ich meine eigene Tabelle führte, habe ich verstanden, wie individuell diese Reise ist.

Ich habe genau beobachtet, wie mein Körper reagiert und konnte so meine Ernährung und Aktivitäten perfekt anpassen.

In meiner Schwangerschaft gab’s Monate, da ging das Gewicht rasant nach oben und dann wieder Phasen, in denen kaum etwas passierte.

Das ist völlig normal! Mit einer monatlichen Gewichtstabelle hatte ich alles im Blick und konnte entspannt bleiben, weil ich wusste, was zu erwarten war.

Bist du neugierig, wie so eine Tabelle aussehen kann und was sie dir über deine Schwangerschaft verrät?

Bleib dran, denn in diesem Artikel zeige ich dir, wie du deine eigene Tabelle erstellst und was sie dir über dein Wohlbefinden und die Entwicklung deines Babys sagen kann.

Gewichtszunahme während der Schwangerschaft

Gewichtszunahme pro Monat

Während deiner Schwangerschaft ist es ganz natürlich, dass dein Körpergewicht zunimmt. Jede Schwangere erlebt jedoch ein unterschiedliches Muster der Gewichtszunahme.

Es hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie deiner Ausgangsmasse, deinem Stoffwechsel und deiner körperlichen Aktivität.

In der Regel kannst du erwarten, dass du in den ersten drei Monaten möglicherweise nur wenig an Gewicht zulegst, oft nur zwischen 1 und 2 kg.

Ab dem vierten Monat nimmt die Gewichtszunahme meist spürbar zu und du könntest ungefähr 0,5 kg pro Woche dazugewinnen.

Hier siehst du eine ungefähre Aufteilung der Gewichtszunahme pro Monat:

Monat Gewichtszunahme
1 0.5 – 2 kg
2 0.5 – 2 kg
3 0.5 – 2 kg
4 2 – 3 kg
5 2 – 3 kg
6 2 – 3 kg
7 1 – 2 kg
8 1 – 2 kg
9 1 – 2 kg

Denk daran, dass diese Zahlen Durchschnittswerte sind und deine persönliche Situation davon abweichen kann.

Wichtig ist, dass du dich gesund und ausgewogen ernährst und deine Gynäkologin oder deinen Gynäkologen konsultierst, um deine individuelle Situation zu besprechen.

Gewichtszunahme in den ersten Trimestern

In den ersten Trimestern deiner Schwangerschaft baut dein Körper die Grundlagen für die Unterstützung deines Babys auf.

Die Gewichtszunahme kann langsam erfolgen und ist oft verbunden mit Morgenübelkeit, was die Ernährung beeinträchtigen kann.

Trotzdem ist es wichtig, auf eine nährstoffreiche Ernährung zu achten, um dein Baby und dich selbst mit allen nötigen Vitamine und Mineralstoffen zu versorgen.

Nach einer Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung brauchst du in den ersten drei Monaten keine zusätzlichen Kalorien.

Erst ab dem vierten Monat wird eine leichte Steigerung der Kalorienzufuhr empfohlen. Deshalb ist es nicht ungewöhnlich, wenn die Gewichtszunahme in den ersten Wochen moderat ausfällt.

Es ist jedoch essenziell, dass du regelmäßige Termine bei deinem Arzt oder deiner Ärztin wahrnimmst, um sicherzustellen, dass die Entwicklung deines Babys auf dem richtigen Weg ist.

Sollten Fragen oder Unsicherheiten bezüglich deiner Gewichtszunahme bestehen, bietet das Informationsportal zur gesunden Entwicklung von Kindern wertvolle Ratschläge.

Behalte im Kopf, dass jede Schwangerschaft einzigartig ist.

Manche Frauen nehmen schneller zu, andere langsamer. Wichtig ist, dass du dich wohl fühlst und die Bedürfnisse deines Körpers auf dieser besonderen Reise beachtest.

Gewichtszunahme nach BMI

Gewichtszunahme nach BMI

Der Body-Mass-Index (BMI) ist ein etabliertes Maß, um zu bestimmen, ob du untergewichtig, normalgewichtig oder übergewichtig bist.

Während der Schwangerschaft ist es besonders wichtig, darauf zu achten, wie viel Gewicht du basierend auf deinem BMI vor der Schwangerschaft zulegst.

Gewichtszunahme bei Untergewichtigen Frauen

Falls du untergewichtig gestartet bist, also einen BMI von weniger als 18,5 hattest, wird eine größere Gewichtszunahme im Rahmen der Schwangerschaft empfohlen.

Du solltest darauf abzielen, etwa 12,5 bis 18 kg zu zunehmen. Der Grund dafür ist, dass ein zu geringes Gewicht das Risiko für Frühgeburten erhöhen kann.

Essenzielle Nährstoffe und genügend Kalorien sind jetzt besonders wichtig, um die Gesundheit deines Babys und deine zu unterstützen.

Weitere Informationen und spezifische Ernährungsrichtlinien findest du auf der Seite des Berufsverbandes Deutscher Ernährungsmediziner.

Gewichtszunahme bei Normalgewichtigen Frauen

Wenn du mit einem normalen BMI von 18,5 bis 24,9 in die Schwangerschaft gestartet bist, liegt die empfohlene Gewichtszunahme zwischen 11,5 und 16 kg.

In diesem Bereich hat sich gezeigt, dass die Gewichtszunahme ausreichend ist, um die Entwicklung des Kindes zu fördern, ohne deine Gesundheit zu kompromittieren.

Achte dabei auf eine ausgewogene Ernährung und vermeide Lebensmittel mit leeren Kalorien, um den Nährstoffbedarf zu decken.

Gewichtszunahme bei Übergewichtigen Frauen

Für übergewichtige Frauen mit einem BMI von über 25 wird eine etwas geringere Gewichtszunahme von 7 bis 11,5 kg angeraten.

Weniger Gewicht zu gewinnen, kann das Risiko für Schwangerschaftsdiabetes und Hypertonie verringern.

Eine gesunde Gewichtszunahme zu erreichen, erfordert oft eine enge Zusammenarbeit mit deinem Gesundheitsanbieter und möglicherweise eine Anpassung der Ernährung.

Praktische Tipps zur Ernährung während der Schwangerschaft bietet oft das Bundeszentrum für Ernährung.

Für eine detailliertere Aufteilung der Gewichtsentwicklung anhand deines BMIs findest du im Folgenden eine übersichtliche Tabelle:

BMI vor der Schwangerschaft Empfohlene Gewichtszunahme gesamt
Unter 18,5 (untergewichtig) 12,5 kg – 18 kg
18,5 – 24,9 (normalgewichtig) 11,5 kg – 16 kg
Über 25 (übergewichtig) 7 kg – 11,5 kg

Denk immer daran, dass diese Werte Durchschnittsangaben sind und deine persönliche Situation abweichen kann.

Es ist immer das Beste, deine individuelle Gewichtszunahme mit deinem Arzt oder deiner Ärztin zu besprechen, um sicherzustellen, dass du und dein Baby gesund bleibt.

Gewichtszunahme und das Baby

Wenn du schwanger bist, ist die Gewichtszunahme nicht nur ein Zeichen dafür, dass dein Körper sich verändert – sie ist auch ein wichtiger Indikator für die gesunde Entwicklung deines Babys.

Gewichtszunahme als Indikator für die Entwicklung des Babys

Die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft kann ein Spiegelbild der Wachstumsrate und des gesundheitlichen Zustands deines Babys sein.

Wenn du an Gewicht zunimmst, erhält dein Baby Nährstoffe und Energie, die es für sein Wachstum benötigt. Allerdings bedeutet mehr nicht immer besser.

Eine zu hohe Gewichtszunahme kann zu einem überdurchschnittlich großen Baby führen, was die Entbindung erschweren kann.

Auf der anderen Seite kann eine geringere Gewichtszunahme auf eine unzureichende Versorgung des Babys hinweisen.

Das Bundeszentrum für Ernährung bietet mehr Informationen zu gesunder Ernährung während der Schwangerschaft.

Eine durchdachte und ausgewogene Ernährung, kombiniert mit regelmäßiger Bewegung (natürlich in Abstimmung mit deinem Arzt oder deiner Ärztin), hilft, ein gesundes Maß an Gewichtszunahme sicherzustellen.

Überwache dein Gewicht und sprich regelmäßig mit deinem Arzt über das Wachstum deines Babys, um auf dem richtigen Weg zu bleiben.

Auswirkungen der Gewichtszunahme auf das Baby

Das Wohlergehen deines Babys hängt stark von deinem Lebensstil und deiner Ernährung während der Schwangerschaft ab.

Eine ungesunde Gewichtszunahme – ob zu viel oder zu wenig – kann das Risiko für Komplikationen bei deinem Baby erhöhen.

Hierzu zählen unter anderem:

  • Fettleibigkeit und Stoffwechselstörungen
  • Entwicklung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Einfluss auf die Entwicklung des Kindes nach der Geburt

Die angestrebte Gewichtszunahme variiert je nach deinem BMI vor der Schwangerschaft. Die Weltgesundheitsorganisation bietet Leitlinien für einen gesunden Schwangerschaftsverlauf.

Halte dich an diese Vorgaben und lass deinen individuellen Plan regelmäßig von deinem Arzt überprüfen.

Vergiss nicht, dass jede Schwangerschaft einzigartig ist. Was für eine andere Schwangere normal ist, kann für dich möglicherweise nicht zutreffen.

Individuelle Faktoren, wie zum Beispiel dein Stoffwechsel, deine Genetik oder deine körperliche Aktivität, spielen eine entscheidende Rolle bei der Gewichtszunahme.

Halte engen Kontakt zu deinem Arzt oder deiner Hebamme, um sicherzugehen, dass du und dein Baby gesund bleibt.

Gewichtszunahme steuern

Gewichtszunahme steuern (1)

Wenn du schwanger bist, ist es wichtig, auf dein Gewicht zu achten. Doch wie behältst du die Kontrolle über deine Gewichtszunahme? Hier sind ein paar Tipps, die dir helfen können.

Eine Ausgewogene Ernährung

Deine Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für deine Gesundheit und die deines Babys. Während der Schwangerschaft brauchst du mehr Kalorien, Vitamine und Mineralien. Aber das heißt nicht, dass du für zwei essen sollst.

Hier sind einige Grundlagen für eine ausgewogene Ernährung:

  • Vollkornprodukte: Sie liefern komplexe Kohlenhydrate und sind voller Nährstoffe.
  • Frisches Obst und Gemüse: Sie bieten dir und deinem Baby wichtige Vitamine und Mineralstoffe.
  • Eiweißreiche Lebensmittel: Fleisch, Fisch, Eier und Hülsenfrüchte sind wichtig für das Wachstum des Babys.
  • Gesunde Fette: Avocado, Nüsse und Olivenöl sind Beispiele für gute Fettquellen.

Achte darauf, dass jede Mahlzeit eine Kombination dieser Nährstoffgruppen enthält. Trink auch genügend Wasser – etwa 1,5 bis 2 Liter pro Tag.

Hier ist ein nützlicher Link zum Thema Ernährung in der Schwangerschaft, der dir weitere wertvolle Informationen bietet.

Regelmäßige Bewegung

Bewegung während der Schwangerschaft hat viele Vorteile. Es kann dir helfen, dein Gewicht zu kontrollieren, Stress abzubauen und deine Muskulatur für die Geburt zu stärken.

Ziel sollte es sein, moderate Aktivitäten wie Walking, Schwimmen oder spezielle Schwangerschaftsgymnastik in deinen Alltag zu integrieren.

Worauf du achten solltest:

  • Such dir eine Aktivität, die dir Freude bereitet.
  • Bewege dich regelmäßig, idealerweise 30 Minuten an den meisten Tagen der Woche.
  • Höre auf deinen Körper und übertreibe es nicht. Wenn du dich nicht gut fühlst, mach eine Pause.

Die Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention bietet hilfreiche Tipps zur sicheren Sportausübung während der Schwangerschaft.

Wichtig ist, dass du immer Rücksprache mit deinem Arzt hältst, bevor du ein neues Trainingsprogramm beginnst. So stellst du sicher, dass die gewählte Aktivität für dich und dein Baby sicher ist.

Fazit

Denk daran, dass jeder Körper einzigartig ist und deine Gewichtszunahme während der Schwangerschaft individuell verlaufen wird.

Mit den richtigen Informationen und einer bewussten Lebensweise kannst du die beste Basis für die Gesundheit deines Babys und dein eigenes Wohlbefinden schaffen.

Vergiss nicht, auf deinen Körper zu hören und die Veränderungen während dieser besonderen Zeit zu umarmen.

Bleib in engem Kontakt mit deinem Arzt, um sicherzugehen, dass ihr beide auf dem gleichen Stand seid.

Deine Schwangerschaft ist eine Reise – genieße sie mit Zuversicht und der Gewissheit, dass du alles tust, um deinem Baby einen gesunden Start ins Leben zu ermöglichen.

Häufig gestellte Fragen

Was sagt der Artikel über die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft aus?

Die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft ist für die gesunde Entwicklung des Babys essentiell, und es wird empfohlen, eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung beizubehalten, um komplikationsreiches Über- oder Untergewicht zu vermeiden.

Warum ist die Gewichtszunahme in der Schwangerschaft wichtig?

Eine angemessene Gewichtszunahme versorgt das heranwachsende Baby mit notwendigen Nährstoffen und Energie und trägt zur Vermeidung von Geburtskomplikationen bei.

Was sind die Risiken einer unangemessenen Gewichtszunahme?

Sowohl eine zu hohe als auch eine zu geringe Gewichtszunahme können zu Schwangerschaftskomplikationen führen, einschließlich Gestationsdiabetes, hohem Blutdruck oder Entwicklungsproblemen beim Baby.

Welche Tipps gibt der Artikel zur Kontrolle der Gewichtszunahme?

Der Artikel empfiehlt eine ausgewogene Ernährung reich an Vollkornprodukten, Obst, Gemüse, Eiweiß und gesunden Fetten sowie regelmäßige körperliche Bewegung, um die Gewichtszunahme zu steuern.

Ist intensive Bewegung während der Schwangerschaft ratsam?

Intensive Bewegung sollte in der Schwangerschaft vermieden werden; stattdessen wird zu moderater Bewegung geraten, die an den eigenen Körperzustand angepasst ist, und immer in Absprache mit einem Arzt.

Muss man vor Beginn eines Trainingsprogramms in der Schwangerschaft den Arzt konsultieren?

Ja, vor Beginn eines neuen Trainingsprogramms während der Schwangerschaft ist es wichtig, Rücksprache mit einem Arzt zu halten, um sicherzustellen, dass keine Gesundheitsrisiken für Mutter und Kind bestehen.

Durchschnittliche Bewertung 0 bei 0 Stimmen